Ab 18 Jahren

Viele Praktika im Ausland unterscheiden sich drastisch von den deutschen Praktika.
In den meisten Fällen wird eigenständiges Arbeiten und eine Grundkenntnis der Aufgaben vorausgesetzt.
Aus diesem Grund sind Praktika für Studenten und Auszubildende, die bereits einen Teil ihrer Ausbildung absolviert haben, am besten möglich. Häufig verstehen ausländische Arbeitgeber ein Praktikum eher als kurzzeitige Beschäftigung. In diesem Fall ist es schwierig alle Aufgabenbereiche eines Betriebes kennenzulernen und vielfältige Erfahrungen zu sammeln. Wichtig ist in jedem Fall, dass ihr euch vorab ausführlich mit eurem Praktikumsbetrieb über gegenseitige Erwartungen besprecht.

Praktikumsplätze könnt ihr auf verschiedene Weisen suchen.
Es gibt kostengünstige/ nicht kommerzielle Programme der EU, wie GIZ oder verschiedene Studentenorganisationen die euch helfen.
Eine große Datenbank für internationale Praktikumsplätze bietet euch die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Bildung.

Auf der Seite des DAAD findet ihr viele weitere Informationen und Stipendienmöglichkeiten, z.B. über das durch die EU finanzierte Proramm Erasmus+.

Detailierte Informationen gibt es hier.